Autismus Spektrum Störung – Diagnose & Definition

Wie wird Autismus klassifiziert?

 

Autismus Spektrum Störung

In den letzten Jahren fand ein langsamer Wandel in der Diagnosestellung für Autismus statt. Für Fachpersonal gibt es zwei verschiedene Handbücher, die zur Anwendung kommen, wenn ein Patient mit Verdacht auf Autismus diagnostiziert werden soll.
Das ICD 10 (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) aus dem deutschsprachigen Raum, gilt als generelles Diagnosehandbuch in der Medizin. Es definiert sowohl die Physischen als auch die Psychischen Erkrankungen.

 

Das DSM 5 (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders ) aus den USA hingegen ist speziell für Psychische Störungen ausgelegt. Richtig angewendet ergänzen sich die beiden Bücher optimal, damit Ärzte. Forschung und Therapeuten die richtige Diagnose für ihren Patienten finden können. Jedoch gibt es aktuell dennoch einige Unterschiede.

Was im ICD 10 und DSM 4 noch als Asperger-Syndrom und autistische Störung beschrieben wird, gilt nach dem aktuellen DSM 5 Diagnosehandbuch nicht mehr als Einzeldiagnose, sondern wurde in den Autismus Spektrum Störungen zusammengefügt.

 

LINK -> ICD 10

LINK -> DSM 5

 

Herausgebracht werden sie von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) und der APA (American Psychiatric Association). Sie arbeiten eng zusammen, mit dem Ziel, die beiden Diagnosehandbücher immer mehr aneinander anzugleichen, um eine barrierefreie Versorgung der Patienten zu gewährleisten.
Daher ist zu erwarten das im ICD 11, welches auf 2018 angesetzt ist, die Angleichung der Diagnosestellung an das DSM 5 angepasst wird und wir weltweit nur noch von der Autismus Spektrum Störung sprechen werden.

 

Wenn Sie als Elteren oder betroffene Person eine Autismusdiagnose anstreben, hängt es von Ihrem Wohnort ab, welches Handbuch verwendet wird und ob man Ihnen eine Autismus Spektrum Störung diagnostiziert oder nach dem ICD 10 eine der 3 Autismus Diagnosen.  In Deutschland und der Schweiz sind die Ärzte aktuell noch angehalten, die Diagnose nach dem ICD 10 zu stellen.

 

Jedoch wird das DSM 5 Handbuch durch die Ärztekammer scharf kritisiert, da die erforderliche Menge an Symptomen und das Andauern der Symptome bei vielen Diagnosen herabgesetzt wurde, wodurch es zu einer vereinfachten Diagnosestellung kommt. Allerdings wurde in manchen Bereichen die zwingend erforderlichen Symptome erhöht. Anstatt 2 von 4 Symptomen müssen es jetzt 2 von 3 sein. Durch diesen Umstand steigen die gestellten Diagnosen in einigen Bereichen stark an, nicht weil die Erkrankungen/ Störungen gehäuft auftreten, sondern weil die Diagnoseschwelle herabgesetzt wurde.

 

 

ARTIKEL DER ÄRZTEKAMMER ← HIER KLICKEN

 

Definition:

 

Die einzelnen Definitionen hier aufzuführen, würde den Artikel sprengen. Daher habe ich für den jeweiligen Bereich einzelne Artikel geschrieben um ausreichend auf die jeweilige Definition & Symptomatik eingehen zu können.

 

 

  • Autismus Spektrum Störung
  • Asperger Syndrom
  • Frühkindlicher Autismus (Kanner Autismus)
  • Atypischer Autismus

ASS

 

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies um die Darstellung für Sie als User zu verbessern. Um die Inhalte besser auf Sie abstimmen zu können, wird Google Analytics verwendet. Sämtliche verwendeten Userdaten sind anonymisiert. In der Datenschutzerklärung finden Sie die Möglichkeit, sich aus Analytics auszutragen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen